Startseite Links Download Datenschutz Impressum Kontakt
 
   
 
Schulprofil der Grundschule Mertloch
 

Die Begriffe Schulprofil und Schulprogramm werden häufig unzureichend voneinander abgegrenzt. Unter Schulprofil versteht man die Gesamtwahrnehmung einer Schule mit ihren Besonderheiten, ihren typischen Ausprägungen und der daraus resultierenden Unverwechselbarkeit. Dieses Profil wird geprägt von der Qualität des Unterrichts, vom Engagement der Lehrer/innen und Schüler/innen, dem Geist des gegenseitigen Umgangs miteinander, bestehenden Traditionen und der Außenwirkung, die all diese Faktoren auf das Gesamtbild der Schule und ihren Ruf in der Öffentlichkeit und ihrem Umfeld ausüben.

Bereits lange Zeit bevor alle allgemeinbildenden Schulen im Jahre 2002 vom Bildungsministerium zur Erstellung eines Qualitätsprogramms aufgefordert wurden, verfolgte die Grund- und Hauptschule Mertloch ein Konzept, das am treffendsten mit der Bezeichnung „Bausteinprinzip“ beschrieben und umschrieben werden kann.

Eine Reihe von „Bausteinen“, die aus Sicht der Schule bedeutsam für die Bildung und Erziehung der Schüler/innen erschienen, wurden ausgewählt und zeitgleich oder zeitversetzt sukzessive angegangen.

Diese „Bausteine“, die wesentlich zur Profilbildung der Schule beigetragen haben, sind auch weiterhin Bestandteil der schulischen Arbeit. Nach der Terminologie zur Erstellung der Qualitätsprogramme würde man sie heute wohl als „Entwicklungsschwerpunkte“ bezeichnen:

Gemeinschaftsförderung
Engagement
Leseförderung
Teilnahme an Wettbewerben
Prävention
Öffnung von Schulen
Projektlernen
Schule als Lern-
und Lebensstätte
Öffentlichkeitsarbeit